In der Coronakrise boomt die Auslagerung von Dienstleistungen – für Unternehmen und Private. Eine unvermeidliche und logische Entwicklung, sagen Experten. Aber wie weit kann der Trend gehen? Und wollen wir das überhaupt?

Durch das EU-Verschlüsselungsverbot droht eine Massenüberwachung von Millionen unschuldiger Menschen.

Hohe Qualifikation durch Ausbildungen und internationale Sichtbarkeit sollen weiter forciert werden.

Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) ist ein bislang noch unterschätzter Wirtschaftsfaktor mit hohem Potenzial.

Das Home Office bleibt uns auch nach dem Lockdown erhalten. Aber worauf sollten Unternehmen achten, und welche Erfolgsbeispiele gibt es? Und wie sieht die Arbeitswelt heute und in Zukunft aus?

Der Fachkräftemangel im Mint-Bereich ist trotz Corona-Krise und höherer Arbeitslosigkeit eklatant. Viele Stellen in Österreichs Unternehmen bleiben nach wie vor unbesetzt.

Aufsichtsräte. Sie kontrollieren die Geschäftsführung, sind in Entscheidungsprozesse eingebunden und haften dafür. Welche Ausbildungsangebote sie darauf vorbereiten.

Der 18. Wiener Kongress com.sult hat mit nationalen und internationalen Experten über die Corona-Krise, Entwicklungen in der Digitalisierung sowie das Klima diskutiert.

Beim 18. Wiener Kongress 2021 diskutierten 40 internationale Experten Perspektiven nach der Corona Krise.

UBIT bemerkt „Digitalisierungsboost“, attackiert das EU-Verschlüsselungsverbot und warnt vor Fachkräftemangel.